Frauen Lab

7.-9. Oktober 2016 
mit Katharina Kaifler und Patrizia Servidio

Frauen Lab

“Archetypische Weiblichkeit ist für mich bezaubernd und gleichzeitig war es etwas – das solch eine erschreckende Sehnsucht in mir wachrief. Die Initiation in archetypische Weiblichkeit ist eine erlebte Realität von sich anvertrauen, sich hingeben, von Schönheit, sich selbst lieben und annehmen, so wie man ist. So als wäre es das natürlichste und selbstverständlichste der Welt”.
Katharina Kaifler / Possibility Trainerin

Der weibliche Dreh Gold zu machen
in diesem speziellen Frauen Lab werden wir uns der archetypischen weiblichen Qualität “Stroh in Gold zu spinnen” öffnen.

Das weibliche Gold symbolisiert die Dynamik eines adelnden und veredelnden alchemischen Prozesses. Es geht um die Transformation vom vordergründig, trüb Dumpfen hin zum Strahlenden, vom Gewöhnlichen zum Außergewöhnlichen. Die weibliche Schönheit bricht dabei wie ein Lichtstrahl in die verengte Wirklichkeit und bezaubert sie.

Doch diejenigen unter uns  -die in der modernen patriachalischen Kultur aufgewachsen sind – steckt viel Mißtrauen gegenüber weiblichen Werten.
z.B. leben wir seit frühester Kindheit mit Vorurteile gegenüber Schönheit:
“Außen uih Innen pfuih”, “der schöne Schein”, “Entweder man ist Schön oder Intelligent bzw. charaktervoll, guten Herzens”. Alles was mit Schönheit zusammenhängt: Selbstliebe, wertschätzendes Äußeres, Pflege und die natürliche Hingabe an die Weiblichen Qualitäten konnte nie voll entwickelt werden.

Die Angst vor dem Bauch und damit vor der verletzlichen Innerlichkeit: zeigt sich in dem Schönheitsideal, “wer auf seine Figur achtet, hat keinen Bauch zu haben”.
Und jemand der aus dem Bauch lebt ist in der modernen Kultur jemand der sich nicht sorgt, der sein Leben nicht in die Hand nimmt. Und der Bauch selber wird eher als Auffangbecken für störende Verdrängung gesehen.

Dabei ist es der weibliche Bauch der für eine initiiert Frau heilsames Kräfte Potential ist. Kreativität, Inspiration, Raum für Innerlichkeit und Rückkoplung an den Ursprung. Es ist die Welt aus der neue geboren werden.

“Initiation in Archetypische Weiblichkeit bedeutet für mich in mir selbst einen Raum zu schaffen, der bewohnt ist.
Es ist ein in mich hinein entspannen, eine erfahrbare Gelassenheit und es ist fast so als ob mich die Außenwelt nichts anginge.
In mir selbst und aus mir heraus entsteht ein schöpferischer Raum der Innen und Außen verbindet
und der neue Realitäten gebiert“.
Anette Schuster / Possibility Trainerin